Unternehmer beraten.
Unter Strom.

Potenzial berechnen und entfalten

Die Anforderungen an jeden Einzelnen, aber auch an das gesamte Unternehmen steigen laufend. Inhaber, Führungskräfte und Mitarbeiter stehen regelmäßig vor Herausforderung, die nicht leicht zu bewältigen sind. Nicht immer gelingt es diesem Druck standzuhalten und den Anforderungen der Außenwelt zu entsprechen, ohne die eigenen Bedürfnisse zu vernachlässigen.

So hört man immer öfter etwas von „Coaching“. Aber was ist Coaching – und ist es nicht dasselbe wie Beratung? Was ist folglich besser – ein Coaching oder eine Beratung? Diese Fragen klärt Coach und Beraterin Marina Mergel für Sie in diesem Artikel.

Der Unterschied zwischen Coaching & Beratung

Um den Unterschied zwischen Coaching und Beratung darzustellen, betrachten wir einmal zwei unterschiedliche Situationen.

Situation 1: Vom Kollegen zum Vorgesetzten

Sie haben in Ihrem Unternehmen einen Ihrer kompetentesten Mitarbeiter weiterentwickelt – beispielsweise von einem Bauleiter zum Projektleiter.

In der neuen Rolle als Projektleiter steht er einerseits fachlich vor einemkomplett neuen Aufgabenfeld – er muss gute Kundenbeziehungen aufbauen und aufrechterhalten, aussichtsreiche Projekte an Land holen, die Projekte möglichst lukrativ kalkulieren, richtig organisieren, laufend kontrollieren und am Ende erfolgreich und gewinnbringend abschließen. Das ist keine leichte Aufgabe.

Andererseits kommt die Führungsverantwortung als große Herausforderung hinzu, nämlich ein Team von mehreren Mitarbeitern zu führen und weiterzuentwickeln. Da er aber zuvor aus der Bauleiterebene gewachsen ist, hat er vielleicht nicht das Gefühl als Führungskraft akzeptiert zu werden, ist unsicher oder fühlt sich unwohl in seiner Führungsrolle. Dadurch hat er Hemmungen konkrete Anweisungen zu erteilen. So begegnet er seinen Mitarbeiter nicht als Vorgesetzter, sondern weiterhin als Kollege, um unnötige Konflikte und unangenehme Gespräche zu vermeiden.

Situation 2: Nachfolgeregelungen schon heute treffen Nachfolger gesucht

Sie leiten einen Elektrohandwerksbetrieb und möchten Ihr Unternehmen in den nächsten 10 Jahren verkaufen oder an einen würdigen Nachfolger übergeben. Sie wollen bei Ihrer Übergabe selbstverständlich alles richtig machen und frühzeitig die Weichen stellen. Ihnen fehlt aber die nötige Erfahrung und das Expertenwissen zu diesem Thema.

Was unterscheidet ein Coaching von einer Beratung?

In beiden der oben dargestellten Situationen stehen Sie vor einem Problem, das Sie nicht allein lösen können. Deshalb werden Sie darüber nachdenken, sich Hilfe von außen zu holen. Während Sie in Situation 1 von einem Coaching profitieren würden, wären Sie in Situation 2 mit einer Beratung besser bedient.

Coaching bedeutet Entwicklung und Entfaltung direkt an der einzelnen Person. Es geht darum, beispielsweise den Unternehmer, die Führungskraft oder den Mitarbeiter stabiler, klarer und selbstbewusster zu machen für die Aufgaben, die vor ihm stehen. Bestimmte Fragetechniken und Methoden regen zur persönlichen Reflexion an, die neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten eröffnen und zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung führen.

Die Beratung hingegen ist globaler zu sehen und bezieht sich auf das gesamte Unternehmen. Bei einer Beratung geht es in den meisten Fällen um fachliche Unterstützung und Lösung von bestimmten unternehmensbezogenen Problemstellungen. Durch einen klaren Blick von außen erarbeitet der Berater mithilfe seines umfangreichen Fachwissens konkrete Lösungsvorschläge und -strategien, die auf das Unternehmen zugeschnitten sind.

Wie finden Sie heraus, was Sie brauchen?

Viele stellen sich die Frage: Was ist besser – Coaching oder Beratung? Meist ist das aber die falsche Frage. Beide Maßnahmen haben ihre speziellen Einsatzbereiche und je nach Situation eignet sich das eine oder andere besser.

Sehen wir uns daher genauer an, wann ein Coaching und wann eine Beratung angebracht ist.

Ein Coaching ist sinnvoll, wenn Sie oder Ihr Mitarbeiter…

… ein Problem wahrnehmen, es aber nicht konkret benennen können oder der Weg / das Ziel nicht klar ist.

… sich stark gefordert und belastet fühlen durch verschiedene Druck- und Stresssituationen.

… keinen Ausgleich bzw. keine Balance zwischen Beruf- und Privatleben finden.

… auf der Stelle treten und nicht vorankommen.

… Unzufriedenheit verspüren, aber keinen konkreten Grund dafür kennen.

… eigene Potenziale erschließen und sich persönlich weiterentwickeln wollen.

… persönliche Fähigkeiten und Kompetenzen entwickeln und stärken möchten.

Durch ein Coaching kann die individuelle Problemstellung überwunden werden, indem das eigene Potenzial erweitert und ausgeschöpft wird, um neue Ziele besser angehen und Herausforderungen besser bewältigen zu können. Mit den richtigen Interventionen setzt der Coach nachhaltige Impulse zur Veränderung von Denkweisen, die sich positiv auf Emotionen, auf Verhaltensweisen und das eigene Wohlbefinden auswirken. Der Betroffene erlebt nachhaltig eine Verbesserung seiner Gefühle und seines Verhaltens in Bezug auf die wahrgenommene Problem-Situation.

Eine Beratung ist sinnvoll, wenn Sie oder Ihr Unternehmen…

… vor einem klar definierten Problem stehen.

… auf die Erfahrung von fachlich kompetenten Experten zurückgreifen wollen.

… eine professionelle Außenperspektive brauchen, die Ihnen frische Lösungsideen liefert.

… Neuland betreten wollen und das notwendige Know-how benötigen.

… zu einem bestimmten Thema die notwendige Expertise fehlt oder Sie auf ein bestimmtes Know-how zugreifen möchten.

… Sie in einem spezifischen Bereich konkrete Strategien, Ratschläge oder Maßnahmenpläne wünschen, auf die Sie sich verlassen können.

Durch eine Beratung kann eine unternehmensbezogene Problemstellung überwunden werden. Mithilfe eines umfangreichen Fachwissens und den Blick von außen, werden konkrete auf das Unternehmen zugeschnittene Lösungen erarbeitet, die direkt umgesetzt werden können.

In der Praxis gehen Coaching und Beratung Hand-in-Hand

Nun haben wir Coaching und Beratung gut voneinander abgegrenzt und mehr Klarheit darüber geschaffen, welches Format sich in welchem Fall gut eignet.

Die Realität sieht wie so oft aber nicht ganz so schwarz-weiß aus. Und deshalb zeigt unsere Erfahrung, dass Coaching und Beratung in der Praxis sogar ineinandergreifen und sich sinnvoll ergänzen.

Von der Theorie in die Praxis

Marina Mergel ist Business- und Mentalcoach und unterstützt Menschen nachhaltig dabei, ihr volles Potenzial auszuschöpfen und erfolgreich in die Tat umzusetzen. Wenn auch Sie eine professionelle Begleitung und Unterstützung wünschen bei Ihrer persönlichen Weiterentwicklung oder bei der Umsetzung Ihrer Ziele, dann melden Sie sich jetzt!

Jetzt kostenloses Expertengespräch buchen